Eingangsbanner
185

Mantrailing

185

Auch wenn man schon eine Weile nichts mehr gehört hat, aber Frauchen und ich sind noch immer begeisterte Mantrailer. Ich muss sagen, es macht mir noch sehr viel Spaß, mich wöchentlich auf die Suche nach Opfern zu machen und Frauchen findet es auch so toll, weil ich danach in einen komaähnlichen Schlaf falle :)

Wir hatten so viele schöne, einfallsreiche Trails, das ich diese gar nicht mehr ganz zusammen bringe.

Zum Beispiel

  • fand ich die Opfer auf verschiedenen Schulhöfen
  • folgte ich einem Opfer in einem wegfahrenden Auto
  • fand ich eins in einem Geschäftshaus, nachdem ich erstmal Frauchen anzeigte, wir müssen Aufzug fahren
  • fand ich das Opfer auf einem Badesteg eines Sees
  • knallte ich vor lauter konzentrierter Sucherei, gegen eine Glastüre
  • musste ich Frauchen durch den Wald, eine Buckel hoch und durch Gestrüpp ziehen weil das Opfer eben im “tiefsten” Wald versteckt war
  • musste ich schon zig Treppenabgänge bewältigen
  • fand ich das in einem Hochhauskeller versteckte Opfer
  • war ich als Einziger so mutig, ein Opfer auf Stahlgittertreppen aufzuspüren
  • zerrte ich ein erstauntes Frauchen über eine Neckarbrücke, weil dort das Opfer entlang ging
  • bewältigte ich stinkige Bahnhofsunterführungen und konnte dort “mein” Opfer trotzdem herausfiltern
  • war ich auch oft durch läufige Hündinnen abgelenkt und habe damit die Nerven meines Frauchens strapaziert.

Euer begeisterter Aragorn

 

Zurück zur Hauptseite

oder Tagebucheinträge

 

Zurück zur Hauptseite

oder Tagebucheinträge