Eingangsbanner
185

20.03.2010 Mein Herrchen, der Griesgram

185

Mein Herrchen ist mit mir laufen. Da fängt es an zu Regnen; erst ganz leicht und dann immer stärker. Im Gegensatz zu meinem Herrchen drehe ich da immer richtig auf.

- Ich animiere ihn, mit mir ein anderes Hunderudel aufzuscheuchen - bloß weil diese ihm Angst einjagen, ruft er mich zurück

- Ich starte zur gemeinsamen Hasenjagd - weil er zu langsam ist, ruft er mich zurück

- Ich zeige ihm, wie toll es ist, sich in Gülle zu wälzen - nur weil er andere Düft emag, ruft er mich zurück.

Was er ständig vor sich hinbruddelt, kann ich nicht verstehen. Dafür kann ich aber genau hören, das er in seinen Turnschuhen jeweils ein Liter Wasser mit sich rumschleppt und sich das Gewicht seiner Klamotten durch Wasserspeicherung auf ein dreifaches erhöht hat. Als wir von unserem schönen Spaziergang zurückkommen, renne ich freudig zu Frauchen, die uns die Tür öffnet. Ich sehe gleich ihren entsetzten Gesichtsausdruck und weiss genau was sie denkt: "Ja, ja Frauchen, Herrchen ist heute ein Griesgram, er war für Nichts zu haben!" Frauchen sagt zu Herrchen lachend: "Und hattet Ihr Zwei Spass?" Die Reaktion von Herrchen kam sofort: "So, jetzt musst du Aragorn baden, der hat mich nur genervt und irgendwie gar nicht gefolgt. Ich habe nichts gesehen, weil ich nur mit dem Kopf nach unten laufen musste. Da schau, meine Klamotten kleben an mir, meine Schuhe sind triefend nass .... bla bla bla bla bla ..."
So, nun hat Herrchen es soweit gebracht, das Frauchen auch schlecht gelaunt ist, weil sie den Rammbock spielen musste und ich, weil ich in die Badewanne steigen musste.

Euer, nun auch schlecht gelaunter, Aragorn

Zurück zur Hauptseite

oder Tagebucheinträge