Eingangsbanner
185

16.04.2010 Heute bin ich in Bestform

185

Heute ist Freitag und wie üblich gehen Frauchen und ich zum Obedience. Wir gehen auf den Platz und Frauchen kündigt Trainerin Tina an "heute mache ich mal alles anders!" Fängt damit an, dass ich nicht an die Büsche pinkeln darf. Wie üblich folgt als erstes Ablage in der Gruppe, Frauchen entfernt sich 20 Meter und dreht mir den Rücken zu. Ich bleibe wie immer liegen. Dann soll ich "Fuss laufen". Und was muss ich feststellen, Frauchen macht es wirklich anders. Sie ist super drauf, erzählt mir freudig was von "jetzt wird gearbeitet" und spornt mich an, in die Fussgrundstellung zu gehen. Ich klebe an Frauchen und Tina meint: "ach, der himmelt dich immer so schön an!" Dann laufen wir "Fuss" und ich gehe ganz nah neben Frauchen und kann meine Augen gar nicht von ihr lassen. Tina schreit: "Super, Super", Frauchen strahlt über das ganze Gesicht, hampelt um mich rum und lobt mich ohne Ende. "Na, das wird ja heute spassig werden". Als nächstes kam "Sitz" aus der Bewegung. Frauchen spornt mich wieder lustig an und ich lege ein super "Sitz" hin. Das mache ich dann noch zweimal und Frauchen hat ein Dauerstrahlen drauf. Das "Platz" aus der Bewegung, nicht unbedingt meine Königsdisziplin, mache ich so schnell wie nie. Zu meiner Freude bekomme ich auch gleich mein Lieblingspielzeug ins Maul geschoben. Solange ich nicht dran bin, werde ich von Frauchen irgendwo abgelegt und diese entfernt sich, bis wir Beide wieder "arbeiten" dürfen. Ich bleibe liegen, wohlweislich, weil Frauchen mich das letzte Mal so was von zur Schnecke gemacht hat, weil ich aufstand und an einen Busch pinkelte. Die Box war als nächstes dran. Frauchen schickt mich in einer Entfernung von ca. 20 Metern in die Box. Ich war nicht mehr zu halten und als ich drinnen war, mache ich aufgrund Frauchens Zuruf, die mir ein Stück gefolgt ist, "Platz". Weil es so super war, wagen wir beim nächsten Mal was anderes. Frauchen folgt mir diesmal nicht bis zur Box und ruft von weiter Entfernung "Platz" und dies mache ich auch, in einer für mich wieder einmal ungewöhnlich schnellen Bewegung.
Aus dem "Platz" werde ich immer abgerufen mit "Fuss" und so starte ich, nachdem Frauchen ruft, in Richtung Fussgrundstellung. Doch, was macht Frauchen, als ich auf sie zurenne; sie grätscht ihre Beine und das heisst für mich laut Körpersprache: eine Umdrehung vor Frauchen und rückwärts durch ihre Beine. Nachdem ich ein Wahnsinnstempo drauf habe, fliege ich regelrecht durch ihre Beine. Lacher auf allen Seiten, aber Frauchen sagt "Schade". "Wie, ich hab’s falsch gemacht?". Ich, nicht ganz dumm, renne einfach wieder in die Box, mache "Platz" und Frauchen ruft wieder. Ich mache das gleiche wie vorhin und es folgt wieder ein "Schade". Nun bin ich leicht verwirrt und Frauchen bringt mich wieder zur Ruhe. Es folgt wieder "Box", "Platz" und dann höre ich was Frauchen eigentlich ruft; nämlich "hier". "Ach, alles klar was Frauchen will". Ich soll so schnell ich kann zu ihr kommen und mich gerade auf sie blickend, vor sie setzen. "Fein gemacht" kommt von Frauchen. Tja, ich sollte Frauchen doch einfach zuhören. Der Rest der Stunde lief auch super und Tina samt Frauchen waren sich einig: "Das war heute mal richtig spitze!"

Danach folgt wie immer der Spaziergang mit meiner Freundin Pixel. Nachdem Pixel heute auch schon Kurs hatte, trotten wir gemütlich und dauernd am Schnüffeln, so eine Stunde vor uns hin.

Nach kurzem Ausruhen fährt Frauchen mit mir auf einen neuen Hundeplatz. Sie erzählt was von Strassenteilvorbereitung zur Begleithundeprüfung. Da uns die Trainerin nicht kennt, willte sie sehen, was wir (ich) drauf habe. Es wird “Fuss” gelaufen sowie “Sitz und Platz” aus der Bewegung gemacht. Außerdem werde ich angebunden und halte mich ruhig, als andere Hunde und Jogger an mir vorbeikommen.
All das lief wieder sehr gut und Frauchen soll mit mir einmal mit und einmal ohne Leine durch eine Gruppe von Leuten durchlaufen. Dabei müssen Menschen umrundet werden und ich muss jedesmal neben einer fremden Person absitzen. "Der Hund läuft super mit seinem Frauchen mit. Er schaut die ganze Zeit, läuft freudig und eng. So muss das aussehen". Das waren die Worte die ich hörte. Ja, ich war immer noch in Bestform.

Euer, gut arbeitender Aragorn

 

Zurück zur Hauptseite

oder Tagebucheinträge